„Alle Leut“ beim Familiensport

Die Premiere des "Geseker Familiensports" unter der Leitung von Übungsleiter Tobi Wibbe in Kooperation mit den Geseker Familienzentren, der Stadt Geseke, dem Stadtsportverband und dem Kinderschutzbund war ein voller Erfolg.

Die kostenlose Nachwuchsveranstaltung für Geseker Familien wurde sehr gut angenommen, so dass knapp 80 Kinder in Begleitung ihrer Eltern den Weg in die "Alte Sargfabrik" fanden.

 

Auch die Erzieherinnen der Geseker Familienzentren zogen ein zufriedenes Fazit. Sie hatten teilweise ihr Equipment zur Verfügung gestellt und staunten über die tollen Möglichkeiten in der Sporthalle.

Nach kurzer Einleitung startete die Veranstaltung zum Kinderliedklassiker "Theo, Theo ist fit" mit einem schnellen Aufwärmprogramm zum Mitmachen.

 

"Ziel ist es" , so Tobi Wibbe, "die Kinder spielerisch und ihrem Alter entsprechend für Bewegung, Spiel und Sport zu begeistern."

 

 

Auch Bürgermeister Dr. Remco van der Velden freute sich, dass er bei feinstem Matschwetter nicht den Weg nach Paderborn in den Ahorn-Sportpark auf sich nehmen musste, sondern "vor der Haustür" bei Kinderpunsch, Kaffee und Waffeln mit seinen Kindern persönlich die Rollenrutschen testen konnte.

Die neue Veranstaltungsreihe richtet sich an Kinder von knapp 2 Jahren bis ca. 6 Jahren. Dabei wurde im Vorfeld ein abwechslungsreicher Bewegungs-Parcours aufgebaut. Bänke zum Klettern, balancieren, Hüpfhocker, Tunnel und eine 3m-Rollenrutsche waren nur ein kleiner Teil der aufgebauten Stationen. Abseits der Strecke konnten die Kinder ein Bällebad nehmen oder über die Rennstrecke sprinten, auf Stelzen laufen oder auf Rollbrettern durch die Halle flitzen.

 

Für die älteren Kinder konnte in einem Hallendrittel an 8 Stationen unter Mithilfe der Eltern das Kibaz-Sportabzeichen absolviert werden, so dass Übungsleiterin Pia fast 50 glücklichen Kindern eine Urkunde ausstellen durfte.

 

Um Essen und Getränke kümmerte sich der weibliche Nachwuchs der Geseker Tischtennis-Abteilung um Johanna Winkeler persönlich.

 

Auch die Ehrenpräsidenten der TT-Abteilung Hansi Korstick und Wolfgang Schmidt staunten nicht schlecht über so viele junge Gesichter und hoffen, dass sich einige kleine Sportler auch beim Nachwuchstraining blicken lassen.

Schließlich leitet Tobi auch dort das Training für die Kleinsten.

 

Vielleicht finden aber auch interessierte Eltern den Weg in die Halle, denn seit 2 Jahren bietet der Verein auch Hobbyspielern die Möglichkeit sich "an der grünen Platte" auszuprobieren.

 

Alles in Allem macht die toll angenommene Veranstaltung viel Vorfreude auf den zweiten Termin der Veranstaltungsreihe am 27.01!

Das Team tüftelt schon an einem neuen Parcours, um Kindern und Eltern bei lauter Kindermusik einen abwechslungsreichen Sonntag zu bieten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Stefanie (Montag, 14 Januar 2019 10:24)

    Super Veranstaltung, ganz ganz tolle Turnhalle. Es war schön warm in der Turnhalle, es war eine angenehme Atmosphäre und meine Töchter haben 2 Stunden ganz viel Spaß gehabt.
    Herzlichen Dank und bis zum nächsten Mal!